Headerbild Digitaler Aktionsplan

Digitaler Aktionsplan Austria

Digitalisierung gemeinsam gestalten

icon

Digitalisierung ist kein Selbstläufer. Für einen erfolgreichen und nachhaltigen Aufschwung durch kluge strategische Transformation braucht es einen klaren Plan.
Österreich hat ihn: Mit dem Digitalen Aktionsplan Austria des BMF. Erarbeitet in einem breiten Experten- und Stakeholder-Prozess und konsequent umgesetzt. Damit wir mehr aus unseren Daten machen und krisenfest und nachhaltig wachsen können. Dennoch die digitale Souveränität Österreichs im Auge.

Digitalisierung für Österreich

Wichtig ist, eine Digitalisierung ohne Verlierer. Mit dem Digitalen Aktionsplan Austria wird der Wandel positiv gestaltet. Für Gesellschaft, Wirtschaft und Verwaltung. Damit schaffen wir neues Wachstum, neue Arbeit und neue Chancen für alle Menschen in Österreich.

Der Digitale Aktionsplan - Gesamtprozess

img

1. Grundsätze

open close
  • arrow

    Wachstum, Arbeitsplätze und Wohlstand schaffen

  • arrow

    Lebensqualität für Menschen in allen Regionen und Altersgruppen erhöhen

  • arrow

    sicheren, modernen und zugänglichen Verwaltungsservice für Unternehmen und Bürgerinnen und Bürger bieten.


2. Ziele

open close
  • arrow

    „System Österreich“ krisenfest machen

  • arrow

    Wettbewerbsfähigkeit ausbauen

  • arrow

    Österreich als digitale Innovationsregion positionieren

  • arrow

    Daten für Innovationen gezielt nutzen

  • arrow

    Bildung, Ausbildung, Weiterbildung als digitalen Wettbewerbsvorteil gestalten

  • arrow

    Digitale Spitzenforschung gezielt fördern

  • arrow

    Digitale Kommunikation zwischen Staat und Bürgern erleichtern


3. Aktionsfelder

open close
  • arrow

    Der Digitale Aktionsplan Austria entwickelt Maßnahmen in den entscheidenden Aktionsfeldern für Österreichs Zukunft.

  • arrow

    Wirtschaft: Mehr Wachstum und Arbeit durch bessere Datennutzung

  • arrow

    Staat: Mehr Digital-Service und weniger Kosten für Unternehmen und Bürger

  • arrow

    Bildung, Forschung und Innovation: Mehr Zukunft durch digitale Innovationen für uns alle

  • arrow

    Gesundheit & Pflege: Mehr Gesundheit und Lebensqualität für alle Generationen

  • arrow

    Sicherheit & Infrastruktur: Mehr Daten-Sicherheit und Resilienz für ganz Österreich


Wie der Digitale Aktionsplan entsteht

Der Digitale Aktionsplan Austria wird in einem breiten, agilen Prozess erarbeitet. Dabei werden Expertinnen und Experten unterschiedlichster Disziplinen, die verschiedenen Ressorts der Bundesregierung angehören und vor allem auch jene, die von den einzelnen Projekten und Maßnahmen profitieren, gleichermaßen einbezogen.
oval 1
In jedem Jahr werden einzelne Kapitel des Aktionsplans mit wissenschaftlicher Begleitung erarbeitet und in je einem Bundesland präsentiert.
oval 2
Das Ergebnis der Themenfindung sind konkrete Projekte oder legistische Maßnahmen, die mit Umsetzungsplänen und -budgets versehen werden.
oval 3
Jedem Aktionsfeld stehen themenspezifische Expertinnen und Experten zur Seite, die die Projekte mitgestalten und über Ziele und Fortschritte informieren.
oval 4
Die finalen Umsetzungsmaßnahmen und Beschlüsse werden präsentiert und gleichzeitig die nächsten Kapitel des Aktionsplans angestoßen.

Digitale Souveränität für Österreich

Dennoch muss auch die digitale Souveränität, also die Widerstandsfähigkeit Österreichs in der digitale Welt, im Auge behalten werden.

Digital souverän ist ein Staat, wenn seine digitalen Angelegenheiten und Daten eigenständig kontrolliert und geschützt werden können.
Grundlagen wurden geschaffen, um diese Abhängigkeiten in Zukunft zu minimieren und die Widerstandsfähigkeit gegenüber digitalen Bedrohungen zu stärken.

Souveränitätskompass
Ein Schlüsselelement des Aktionsplans, der als Orientierungsinstrument für die österreichische Verwaltung und kritische Infrastruktur dient.

  • Ermöglicht Bewertung und Ableitung von kurz-, mittel- und langfristigen Maßnahmen zur Stärkung der Widerstandsfähigkeit.
  • Diverse digitale Abhängigkeitsbereiche werden in Ebenen unterteilt und in einem Ampelsystem eingestuft.
  • Bewertung begrenzt auf politisch relevant, relevant und unbedenklich.

Diese Möglichkeit zur kritischen Auseinandersetzung mit Abhängigkeiten soll in der öffentlichen Verwaltung so eingesetzt werden, dass digitale Risiken erkannt und minimiert werden können.
 

Digitalisierung ist eine Wertfrage

Im internationalen Vergleich zeigt sich, dass digitale Transformation in unterschiedlichen Ländern sehr unterschiedlichen Interessen dient. Während in manchen Ländern digitale Anwendungen zur Überwachung der Bürgerinnen und Bürger eingesetzt werden, vertreten andere ein Digitalisierungsmodell, in dem monopolartige Konzerne die Entwicklung bestimmen. 
 


Zukunftsbild "Digitale Verantwortungsgesellschaft"

Hinter dem Digitalen Aktionsplan Austria steht ein anderes Wertefundament: Die Vision eines lebenswerten, demokratischen, digitalen Österreichs 2050 ohne Kontrollstaat und Monopolunternehmen. Deshalb basiert der Digitale Aktionsplan Austria mit seinem Zukunftsbild einer "Digitalen Verantwortungsgesellschaft" sicher auf der richtigen Werte-Basis.

"Datensourveränität" in Österreich

Mehr aus unseren Daten machen! Die Nutzung von Daten fördert Innovationen und die Schaffung gesellschaftlicher Mehrwerte. Die "Datensouveränität" aller Akteure im System Österreich muss gesichert sein.

Fokus Daten: Mehr aus Daten machen

Ein Top-Thema des Digitalen Aktionsplans: Österreich soll mehr aus seinen Daten machen. Denn sie sind die neue Ressource für Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur. In ganz Europa werden derzeit nur etwa 15 Prozent der bestehenden Daten genutzt. Der Digitale Aktionsplan Austria zeigt, was dabei besonders wichtig ist:

  • Die bessere Nutzung von Daten fördert erfolgreiches Krisenmanagement und nachhaltigen Aufschwung.
  • Daten sollen bei voller Transparenz gegenüber Bürgerinnen und Bürgern anonymisiert für das Gemeinwohl genutzt werden können.
  • Die Datenkompetenz der Bürgerinnen und Bürger ist ein wichtiges Fundament für ihre Datensouveränität - denn sie selbst entscheiden, welche Behörde oder welches Unternehmen ihre anonymisierten Daten verarbeiten darf.

Fokus Krisenfestigkeit: Einfach mehr Sicherheit

Die Corona-Krise zeigte, dass Digitalisierung in fordernden Zeiten besonders wichtig ist. Zum einen stabilisieren krisenfeste digitale Prozesse die Wirtschaft, die Gesellschaft und den Staat. Zum anderen hilft der digitale Wandel dabei, Wachstum wieder nachhaltig anzutreiben. Der Digitale Aktionsplan Austria liefert den Rahmen, um über alle Ressorts hinweg wichtige Digitalisierungsprojekte und Maßnahmen im Krisenfall – und darüber hinaus – effektiv umzusetzen. Besonders wichtig für Österreich ist es, seine digitale Infrastruktur auszubauen und neue digitale Geschäftsmodelle zu ermöglichen. Das bringt für die Zukunft einfach mehr Sicherheit - für wirtschaftlichen Erfolg und Stabilität auch in schwierigen Zeiten.

Digital Roadmap Austria (vorgelegt 2016)

Archiviert in der Österreichischen Nationalbibliothek: In die Webseite der Digital Roadmap - Die digitale Strategie der Österreichischen Bundesregierung (vorgelegt im Jahr 2016) kann jederzeit vor Ort eingesehen werden.

Eine Kurzbeschreibung der ersten Digitalisierungsstrategie Österreichs -
Digital Roadmap Austria - ist zu finden unter Digital Austria Act.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen kann eine Verlinkung nicht gesetzt werden.