Wirtschaft

Finger berührt Laptop Bildschirm
WIRTSCHAFT

Fokus FinTech und Finanzinnovationen

Die Digitalisierung ermöglicht vielfältige Finanz-Innovationen, die dem gesamten Standort nützen. Der FinTech-Beirat im Finanz­ministerium zeigt dafür laufend standort­politische Verbesserungs­potenziale auf. Dank einer „Regulatory Sandbox“ können innovative Geschäfts­modelle in klar begrenztem Rahmen sicher getestet und umfassend evaluiert werden. Die Bundes­regierung wird zudem die gesetzlichen Rahmen­bedingungen für digitale Wertpapiere schaffen und mit einer zentralen Daten­plattform die Legitimations­prüfung (KYC - Know Your Customer) von Neukunden durch Banken unterstützen, um Geldwäsche (AML – Anti Money Laundering) zu verhindern.

personen diskutieren vor laptop bildschirm
WIRTSCHAFT

KMU digital

Viele heimische Betriebe wollen die Möglichkeiten der Digitalisierung nützen, wissen aber noch nicht, wie sie das Thema richtig anpacken sollen. Damit gerade Österreichs Klein- und Mittelbetriebe (KMU) ihre Digitalisier­ungschancen bestmöglich nutzen können, liefert die Initiative KMU Digital konkrete Hilfestellung: Die Betriebe profitieren von Förderungen für Beratung, Qualifizierung, Wissens­transfer und Weiterbildung. Das stärkt das Digitalisierungs-Know-how des gesamten Standortes. Das Programm wird 2019 neu gestaltet und ausgerollt.

mann liest beim gehen auf seinem smartphone
WIRTSCHAFT

Weiter­entwicklung Unter­nehmens­service­portal (USP)

Die Bundesregierung entwickelt das erfolgreiche Unternehmens­service­portal (USP) weiter und ermöglicht damit weitere wichtige Entlastungen für Unternehmen: mobile eGovernment und durchgängige elektronische Services für wichtige Unternehmens­situationen - bis hin zum Standort­wechsel - erleichtern es Unternehmen, sich bestmöglich auf unternehmer­ische Aufgaben konzentrieren zu können.

frau sitzt vor dem laptop und lächelt in die kamera
WIRTSCHAFT

Projekt „Once Only“

„Partner Staat“ hat - und nützt - viele Infor­mationen, die ihm Unternehmen aufgrund rechtlicher Ver­pflichtungen zur Verfügung stellen. Oft müssen dieselben Daten immer und immer wieder eingegeben werden. Mit dem „Once Only“-Prinzip reduziert die Bundes­regierung den bürokratischen Aufwand für Unter­nehmen deutlich und nachhaltig: Zeitaufwändige Mehrfachauskünfte gegenüber Behörden entfallen. Informations­pflichten müssen künftig nur mehr einmalig erfüllt werden. Die Ver­waltung tauscht dann benötigte Informationen ohne weiteres Zutun der Unternehmen behörden­übergreifend aus.

autos die über einme straße fahren
WIRTSCHAFT

High Performance Computing

Für exzellente Forschung ist modernste, hochtechnologische Forschungsinfrastruktur erfolgs-entscheidend. Mit dem Beitritt zum europäischen Supercomputing-Netzwerk PRACE und als Gründ­ungsmitglied des EuroHPC-Projekts hat Österreich vollen Zugang zu High Performance Computing. Der Hoch­leistungsrechner „VSC - Vienna Scientific Cluster“ wird in der vierten Ausbaustufe in Betrieb genommen.

mehrere fahrzeuge und personen auf einer straße
WIRTSCHAFT

Strategie für Künstliche Intelligenz

„Künstliche Intelligenz“ ist ein wichtiges digitales Zukunfts­gebiet - und eine attraktive Chance für Öster­reichs Unternehmen mit enormem Zukunftspotential. Die KI-Strategie für Österreich stellt sicher, dass Standort und Betriebe bestmöglich von den damit verbundenen Wachstums­chancen profitieren können. Dank einer fundierten strategischen Basis soll Österreich bei wichtigen digitalen Zukunfts­entwicklungen ganz vorne mitspielen.

selfi einer person in der natur, mit bergen und see im hintergrund
WIRTSCHAFT

Digital­isier­ungs­strate­gie Tour­ismus

Buchungsplattformen, Gäste­bewertungen, Last-Minute-Online-Buchung: Die Digitalisierung verändert wesentliche Prozesse und Abläufe im Tourismus. Das bedeutet für die heimischen Tourismus­betriebe viele neue und attraktive Marktchancen. Auf Basis der Digital­isierungs­strategie der Bundesregierung für den öster­reichischen Tourismus können diese nun zielgerichtet genutzt werden.

person die einen müllwagen bedient
WIRTSCHAFT

Elektronisches Daten­management Umwelt/Abfall

Im Umwelt- und Abfallbereich haben Unternehmen viele, überaus auf­wändige Informations­verpflichtungen zu erfüllen. Die ver­stärkte IT-Unterstützung des Datenmanage­ments reduziert den Verwaltungs­aufwand für Unternehmen und Behörden. System- und Medien­brüche gehören dank dieser Initiative der Bundes­regierung der Vergangen­heit an.

person arbeitet im zug am laptop und schaut dabei auf die uhr
WIRTSCHAFT

Zukunft Automatisierte Mobilität

Automatisierte Mobilität ist für den Standort Österreich mit seiner starken Mobilitäts­wirtschaft ein wichtiges Thema. Der neue Aktions­plan der Bundes­regierung zum Thema Automatisierte Mobilität setzt dafür wichtige Schwerpunkte. Anwendungs- und Test­möglichkeiten erhalten klare rechtliche Grundlagen. Damit kann die Zukunft der Mobilität in Österreich voll durchstarten.

personen sitzen im sitzkreis und diskutieren
WIRTSCHAFT

Starke Digital­isierungs­partner für unsere KMU

Wie kann mein Unternehmen von der Digital­isierung profitieren? Diese Frage stellen sich viele Betriebe. Die Umsetzung ist oft schwierig, weil Know-how und Ansprech­partner fehlen. Reine IT-Beratung ist häufig zu wenig. Damit KMU Know-how-Liefer­anten für erfolgreiche Digitalisierungs­projekte nutzen können, wird künftig die Schaffung von Kompetenz­netzwerken – sogenannten „Digital Innovation Hubs“ – gefördert. Dafür vernetzen sich bereits bestehende Forschungs- und Innovations­einrichtungen, die sich auf das Thema Digital­isierung konzentrieren. Die „Digital Innovation Hubs“ werden künftig erste Adresse für kleine und mittlere Betriebe sein, die dort von hoch­karätigen Partnern aus Forschung und Wirtschaft unkompliziert Know-how für ihre erfolgreiche digitale Ent­wicklung erhalten. Die nationalen „Digital Innovation Hubs“ sind auch ein wichtiger Schritt, um an europäische Netz­werke erfolgreich anzuknüpfen.

vier personen sitzen zusammen und arbeiten zusammen
WIRTSCHAFT

„Digitale Bootcamps“ bringen IT-Profis für Unter­nehmen

Gerade im IT-Bereich ist der Fachkräfte­mangel groß. Neue Akzente in der Aus- und Weiter­bildung im IT-Sektor setzen nun so genannte „Digitale Boot­camps“: Dabei bekommen Mitarbeiter­innen und Mitarbeiter österreich­ischer Unter­nehmen dank intensiver Trainings schnell, praxisnah und dialog­orientiert fundierte IT-Kenntnisse vermittelt. Dieses Know-how können sie dann bei ihrem Arbeit­geber in die Tat umsetzen – und betriebliche Digitalisierungs­projekte realisieren. Inhaltliche Schwer­punkte sind zunächst Artificial Intelligence, Big Data, Data Engineering oder Blockchain. Themen, die für Österreichs Wirtschaft und Zukunft in jeder Hinsicht erfolgs­entscheidend sind.