Krisenfest in die Zukunft

Digitalisierung ist kein Modewort. Sie ist unsere Zukunft.

Nachdenkliche Frau mit Notebook am Schoss.

Die Corona-Krise hat gezeigt, dass für Österreich die Digitalisierung in schwierigen Zeiten eine besondere Rolle spielt. Zum einen stabilisieren krisenfeste digitale Prozesse die Wirtschaft, die Gesellschaft und den Staat. Zum anderen hilft der digitale Wandel dabei, Wachstum wieder anzutreiben. Die Digitalisierung betrifft uns alle und damit auch alle Ministerien und Politikfelder. Der Digitale Aktionsplan Austria liefert den Rahmen, um über alle Ressorts hinweg wichtige Digitalisierungsprojekte und Maßnahmen im Krisenfall ­– und darüber hinaus – effektiv umzusetzen.

Unser Ziel: ein krisenfestes Land.

Um bei der Digitalisierung erfolgreich zu sein, binden wir Partner aus Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft aktiv in die Digitalisierungspläne ein. Im Miteinander schaffen wir es, krisenfeste digitale Maßnahmen einzuführen und die Wirtschaft, die Gesellschaft und den Staat zu stabilisieren. Neben dem Bewahren ist aber noch etwas wichtig: der digitale Wandel soll Innovation und Wachstum antreiben.

Durch Stabilisierung und Weiterentwicklung schaffen wir es, die Wirtschaftskraft sowie den Wohlstand für die Zukunft zu sichern – und zwar nicht nur für einige wenige, sondern für uns alle. Der Digitale Aktionsplan Austria legt das strategische Fundament um den Standort so aufzustellen, dass er Krisen standhält. Dabei sehen wir die Digitalisierung als Schlüsselfaktor zur Krisenbewältigung.

Maßnahmen, um Krisen zu meistern

Der Staat hat eine wichtige, abfedernde Rolle in einer Krise, um alle anderen Systeme im Land zu schützen – das hat die Corona-Pandemie sehr deutlich gemacht. Finanzielle Schutzschirme werden aufgespannt und die medizinische Versorgung sichergestellt. Neben der „Stoßdämpfer-Funktion“ muss der Staat aber auch eine aktivierende Rolle übernehmen und Impulse setzen, um das Land krisenfester und erfolgreicher zu machen. Wichtige Maßnahmen dafür sind zum Beispiel, die digitale Infrastruktur auszubauen und neue digitale Geschäftsmodelle zu ermöglichen.

Wie die Coronakrise zur Chance wird.

Die Coronakrise zeigt ganz deutlich die vielen Möglichkeiten, welche die Digitalisierung bietet. Sie hilft zum Beispiel bei der Früherkennung und hält neue Lösungen im Umgang mit Risiken bereit. Ob es sich dabei um die freiwillige Nutzung einer App handelt, Videokonferenzen im Beruf oder Video-Chats mit Familienmitgliedern – hätten wir den digitalen Fortschritt nicht, wäre diese Krise und ihre Bewältigung um ein Vielfaches schwieriger gewesen.

Wir lernen aber zur Zeit auch viel für die Zukunft: nämlich welche digitalen Angebote und Maßnahmen sich in einer Krise bewähren und welche unsere erfolgreiche Weiterentwicklung langfristig gewährleisten. Die aktuelle Zusammenarbeit mit Rettungsorganisationen, Datenschützern und vielen anderen Gruppen war und ist eine enorme Chance für uns alle – und wir wollen sie bestmöglich nützen.